Sie haben keine Artikel im Korb.
Close
Beratungshotline +049 (0) 395 581 34-0
Suchen
Filters

AMA Die AMA-Posaunenschule Vol. 1

Artikelnummer: 83435
Verfügbarkeit: Lieferbar in 1 - 3 Tagen
Hersteller: AMA
Jürgen Kessler Best.-Nr. 610452
29,95 € inkl. MwSt.
kostenloser Versand ab 40€ innerhalb Deutschlands
Jürgen Kessler, der als ehemaliger stellvertretener Solo-Posaunist im Konzerthausorchester Berlin eine langjährige Unterrichtserfahrung vorzuweisen hat, hat eine zweibändige umfassende Posaunenschule geschrieben, deren Ziel es ist, mit einer methodisch durchdachten Vorgehensweise, den Tonumfang und die Tonhöhe systematisch weiterzuentwickeln. Der erste Band ist für Anfänger ab ca. 11 Jahren gedacht und beinhaltet Unterrichtsstoff für ca. 2-3 Jahre. Die Schule ist in drei große Teile unterteilt. Es beginnt mit einem theoretischen Teil, in dem das Instrument mit Themen wie Klang, Lagen, Naturtöne, Mundstück, Ansatz und Tonerzeugung vorgestellt und elementare Musiklehrethemen angesprochen werden. Im zweiten Teil wird es praktisch, mit Themen zur körperlichen Voraussetzung, der richtigen Haltung und Atmung. Erste musikalische Übungen mit Naturtonübungen, Verbindungen von Lagen und Spielstücke werden eingeübt. Im dritten Teil gibt es weiteres Spielmaterial aus verschiedenen Stilepochen mit Tonleiterübungen und ca. 60 Duetten. Auch im zweiten Band gibt es einen theoretischen und einen praktischen Teil. In der Theorie geht es um die Verwendung und die Geschichte des Instruments vom 16. Jahrhundert bis ins 20. Jahrhundert. An neuen Techniken lernt der Schüler die Flatterzunge, Triolen- und Doppelzunge, Glissando und das Legatospiel auf der Posaune kennen. Bevor es in den praktischen Teil geht, wird der 3-Stufen-Plan besprochen, in dem es darum geht, die Muskelkraft, die beim Blasvorgang benötigt wird, zu trainieren und zu stärken um die hohen Töne bis zum NT 12 auf dem Instrument in einer reinen Intonation spielen zu können. Der praktische Teil ist untergliedert in Übungen für die Stufe I, II und III. In dem umfangreichen Teil gibt es Legato-Naturtonübungen, Technikübungen und Spielstücke. Bekannte Orchesterstellen, die der jeweils erreichten Höhe des Tonumfanges angepasst sind, werden vorgestellt und ermöglichen es dem Schüler und Lehrer, mit zusätzlichem Material den Unterricht zu erweitern.
Jürgen Kessler, der als ehemaliger stellvertretener Solo-Posaunist im Konzerthausorchester Berlin eine langjährige Unterrichtserfahrung vorzuweisen hat, hat eine zweibändige umfassende Posaunenschule geschrieben, deren Ziel es ist, mit einer methodisch durchdachten Vorgehensweise, den Tonumfang und die Tonhöhe systematisch weiterzuentwickeln. Der erste Band ist für Anfänger ab ca. 11 Jahren gedacht und beinhaltet Unterrichtsstoff für ca. 2-3 Jahre. Die Schule ist in drei große Teile unterteilt. Es beginnt mit einem theoretischen Teil, in dem das Instrument mit Themen wie Klang, Lagen, Naturtöne, Mundstück, Ansatz und Tonerzeugung vorgestellt und elementare Musiklehrethemen angesprochen werden. Im zweiten Teil wird es praktisch, mit Themen zur körperlichen Voraussetzung, der richtigen Haltung und Atmung. Erste musikalische Übungen mit Naturtonübungen, Verbindungen von Lagen und Spielstücke werden eingeübt. Im dritten Teil gibt es weiteres Spielmaterial aus verschiedenen Stilepochen mit Tonleiterübungen und ca. 60 Duetten. Auch im zweiten Band gibt es einen theoretischen und einen praktischen Teil. In der Theorie geht es um die Verwendung und die Geschichte des Instruments vom 16. Jahrhundert bis ins 20. Jahrhundert. An neuen Techniken lernt der Schüler die Flatterzunge, Triolen- und Doppelzunge, Glissando und das Legatospiel auf der Posaune kennen. Bevor es in den praktischen Teil geht, wird der 3-Stufen-Plan besprochen, in dem es darum geht, die Muskelkraft, die beim Blasvorgang benötigt wird, zu trainieren und zu stärken um die hohen Töne bis zum NT 12 auf dem Instrument in einer reinen Intonation spielen zu können. Der praktische Teil ist untergliedert in Übungen für die Stufe I, II und III. In dem umfangreichen Teil gibt es Legato-Naturtonübungen, Technikübungen und Spielstücke. Bekannte Orchesterstellen, die der jeweils erreichten Höhe des Tonumfanges angepasst sind, werden vorgestellt und ermöglichen es dem Schüler und Lehrer, mit zusätzlichem Material den Unterricht zu erweitern.