Sie haben keine Artikel im Korb.
Close
Beratungshotline +049 (0) 395 581 34-0
Suchen
Filters

Akai Professional MPC X

Artikelnummer: 88286
Verfügbarkeit: ist bestellt
Hersteller: Akai
Groovebox/Sampler
1.855,00 € inkl. MwSt.
kostenloser Versand ab 40€ innerhalb Deutschlands

Die MPC X ist das Flaggschiff von Akai Professional. Das Stand-alone-Music-Production-Center wird seinem Namen als mobiles Recording Studio gerecht: Es bietet ein 10,1-Zoll-Multi-Touch Display, 16 Drumpads, 16 Drehpotis sowie eine umfangreiche Kontrolloberfläche für die Musikproduktion - somit ist kein zusätzlicher Computer nötig! Das Design des MPC X orientiert sich an den Vorgängermodellen, sodass MPC-Veteranen die Benutzeroberfläche vertraut vorkommen dürfte. Vom Programmieren der Beats bis hin zur Aufnahme der Vocals, externen Instrumenten oder In-the-Box-Samples ist mit der MPC X alles machbar. Mit einer Soundbandbreite von 10 GB ist für jeden Geschmack etwas dabei. Mit 30 Jahren Erfahrung in der Produktionsentwicklung lässt die MPC X wirklich keinen Produzentenwunsch unerfüllt!

Man hat die Wahl, ob man die integrierte MPC-Software nun mit dem modernen Touchscreen oder mit der altbewährten Hardware-Kontrolloberfläche bedienen möchte. Die Bedienung kann auch in Kombination mit einem Computer vonstatten gehen, indem die MPC X als Controller dient. Verschiedene Edit-Modi bieten Flexibilität bei der Musikproduktion. Hier können Ereignisse herausgeschnitten, kopiert und eingefügt werden. Es lassen sich auch sogenannte Slices, also Teile eines Samples, durch Chopping aufteilen und dann den Drumpads via BPM, Threshold, Region und manuellem Tapping zuweisen. Die letztere Funktion bietet die zusätzliche Möglichkeit, die genannte Zuweisung sogar während des Abspielens eines Samples durchzuführen. PAD Perform hat zudem zahlreiche Skalen und Akkorde in petto. Den 16 Drumpads lässt sich auch ein benutzerdefiniertes Farbschema zuweisen, was der einfacheren Orientierung dient. Den 16 Endlosdrehreglern können beliebige Funktionen zugeordnet werden, wie zum Beispiel Filtereinstellungen.

Mit einem 1,8-GHz-Quad-Core-Prozessor und einem RAM von 2 GB ist die leistungsstarke MPC X für jede aufwendige Musikproduktion gerüstet. In weniger als 10 Sekunden ist sie nach dem Einschalten einsatzbereit. Mit den beiden USB-Anschlüssen auf der Rückseite lassen sich externe MIDI-Controller anbringen. Wem die Kabel dabei im Weg sind, kann seinen MIDI-Controller aber auch über Bluetooth mit der MPC X verbinden. Ein SD-Karten-Slot kann eigene Samples lesen - und siehe da: Auch Samples von älteren AKAI-Modellen wie dem S6000 oder dem MPC60 werden problemlos erkannt. Mit dem neuesten Firmware-Update ist es auch möglich, alle Expansion-Packs in die MPC X zu exportieren. Die MPC X eignet sich mit den auf der Rückseite vorhandenen zahlreichen Ausgängen auch hervorragend zum Ansteuern von externen Synthesizern.

Groovebox/Sampler

  • Standalonebetrieb (ohne Computer) und computergestützt mit PC und Mac
  • vollfarbiges 10.1 Zoll Multi-Touch Display mit verstellbarem Blickwinkel
  • 16 hintergrundbeleuchtete MPC-Pads
  • 16 Q-Link Regler mit OLED Display pro Regler
  • Audiopegelanzeige mit zusätzlichem OLED-Display
  • 16 GB interner Speicher (über 10 GB an Sounds enthalten)
  • SD-Card Slot
  • 2.5" SATA-Anschluss für optionale Festplatte (SSD oder HDD)
  • viele Menüpunkte und Befehle direkt per Taster erreichbar
  • MPC Note Repeat
  • MPC Swing und MPC Transport
  • Mikrofoneingang mit 48V Phantomspeisung
  • MPC Software inkl. Audio-Track-Aufnahme, Realtime-Time-Stretch und Pitch-Shift, optimierte Q-Link Bedienung und Audio/MIDI Drag and Drop
  • MPC-Software kann auf der MPC X im Standalonemodus laufen oder, wenn sie mit dem Computer verbunden ist, über PC und Mac betrieben werden
  • MPC Software 64Bit Support für alle Versionen (Standalone, VST, AAX und AU)
  • unterstützte Audioformate: WAV, MP3, AIFF, REX und SND
  • Bluetooth 4.0
  • 2 MIDI-Eingänge und 4 MIDI-Ausgänge in Standardgröße
  • 2 Combibuchseneingänge (XLR, 6,3 mm Klinke) für Mikrofon- und Linepegel
  • 8 6,3 mm Klinke-Audioausgänge
  • 2 6,3 mm Klinke-Kopfhörer Ausgänge
  • 8 3,5 mm Klinke-CV/Gate Ausgänge für die analoge Kontrolle von modularem Equipment, z.B. Synthesizer
  • Audioeingang 3/4 umschaltbar zwischen Linepegel (6,3 mm Klinke auf Front- und Rückseite) und Phonoeingang mit Ground-Klemme
  • 2 USB-A 3.0 Anschlüsse für USB-Sticks oder MIDI Controller
  • Netzeilanschluss mit Kabelsicherung
  • Maße (B x T x H, Display eingeklappt): 505 x 424 x 87 mm
  • Gewicht: 5,66 kg
  • inkl. Netzteil und MPC-Computersoftware (Onlinezugang für Registrierung und mögliche Downloads erforderlich)
     

Die MPC X ist das Flaggschiff von Akai Professional. Das Stand-alone-Music-Production-Center wird seinem Namen als mobiles Recording Studio gerecht: Es bietet ein 10,1-Zoll-Multi-Touch Display, 16 Drumpads, 16 Drehpotis sowie eine umfangreiche Kontrolloberfläche für die Musikproduktion - somit ist kein zusätzlicher Computer nötig! Das Design des MPC X orientiert sich an den Vorgängermodellen, sodass MPC-Veteranen die Benutzeroberfläche vertraut vorkommen dürfte. Vom Programmieren der Beats bis hin zur Aufnahme der Vocals, externen Instrumenten oder In-the-Box-Samples ist mit der MPC X alles machbar. Mit einer Soundbandbreite von 10 GB ist für jeden Geschmack etwas dabei. Mit 30 Jahren Erfahrung in der Produktionsentwicklung lässt die MPC X wirklich keinen Produzentenwunsch unerfüllt!

Man hat die Wahl, ob man die integrierte MPC-Software nun mit dem modernen Touchscreen oder mit der altbewährten Hardware-Kontrolloberfläche bedienen möchte. Die Bedienung kann auch in Kombination mit einem Computer vonstatten gehen, indem die MPC X als Controller dient. Verschiedene Edit-Modi bieten Flexibilität bei der Musikproduktion. Hier können Ereignisse herausgeschnitten, kopiert und eingefügt werden. Es lassen sich auch sogenannte Slices, also Teile eines Samples, durch Chopping aufteilen und dann den Drumpads via BPM, Threshold, Region und manuellem Tapping zuweisen. Die letztere Funktion bietet die zusätzliche Möglichkeit, die genannte Zuweisung sogar während des Abspielens eines Samples durchzuführen. PAD Perform hat zudem zahlreiche Skalen und Akkorde in petto. Den 16 Drumpads lässt sich auch ein benutzerdefiniertes Farbschema zuweisen, was der einfacheren Orientierung dient. Den 16 Endlosdrehreglern können beliebige Funktionen zugeordnet werden, wie zum Beispiel Filtereinstellungen.

Mit einem 1,8-GHz-Quad-Core-Prozessor und einem RAM von 2 GB ist die leistungsstarke MPC X für jede aufwendige Musikproduktion gerüstet. In weniger als 10 Sekunden ist sie nach dem Einschalten einsatzbereit. Mit den beiden USB-Anschlüssen auf der Rückseite lassen sich externe MIDI-Controller anbringen. Wem die Kabel dabei im Weg sind, kann seinen MIDI-Controller aber auch über Bluetooth mit der MPC X verbinden. Ein SD-Karten-Slot kann eigene Samples lesen - und siehe da: Auch Samples von älteren AKAI-Modellen wie dem S6000 oder dem MPC60 werden problemlos erkannt. Mit dem neuesten Firmware-Update ist es auch möglich, alle Expansion-Packs in die MPC X zu exportieren. Die MPC X eignet sich mit den auf der Rückseite vorhandenen zahlreichen Ausgängen auch hervorragend zum Ansteuern von externen Synthesizern.

Groovebox/Sampler

  • Standalonebetrieb (ohne Computer) und computergestützt mit PC und Mac
  • vollfarbiges 10.1 Zoll Multi-Touch Display mit verstellbarem Blickwinkel
  • 16 hintergrundbeleuchtete MPC-Pads
  • 16 Q-Link Regler mit OLED Display pro Regler
  • Audiopegelanzeige mit zusätzlichem OLED-Display
  • 16 GB interner Speicher (über 10 GB an Sounds enthalten)
  • SD-Card Slot
  • 2.5" SATA-Anschluss für optionale Festplatte (SSD oder HDD)
  • viele Menüpunkte und Befehle direkt per Taster erreichbar
  • MPC Note Repeat
  • MPC Swing und MPC Transport
  • Mikrofoneingang mit 48V Phantomspeisung
  • MPC Software inkl. Audio-Track-Aufnahme, Realtime-Time-Stretch und Pitch-Shift, optimierte Q-Link Bedienung und Audio/MIDI Drag and Drop
  • MPC-Software kann auf der MPC X im Standalonemodus laufen oder, wenn sie mit dem Computer verbunden ist, über PC und Mac betrieben werden
  • MPC Software 64Bit Support für alle Versionen (Standalone, VST, AAX und AU)
  • unterstützte Audioformate: WAV, MP3, AIFF, REX und SND
  • Bluetooth 4.0
  • 2 MIDI-Eingänge und 4 MIDI-Ausgänge in Standardgröße
  • 2 Combibuchseneingänge (XLR, 6,3 mm Klinke) für Mikrofon- und Linepegel
  • 8 6,3 mm Klinke-Audioausgänge
  • 2 6,3 mm Klinke-Kopfhörer Ausgänge
  • 8 3,5 mm Klinke-CV/Gate Ausgänge für die analoge Kontrolle von modularem Equipment, z.B. Synthesizer
  • Audioeingang 3/4 umschaltbar zwischen Linepegel (6,3 mm Klinke auf Front- und Rückseite) und Phonoeingang mit Ground-Klemme
  • 2 USB-A 3.0 Anschlüsse für USB-Sticks oder MIDI Controller
  • Netzeilanschluss mit Kabelsicherung
  • Maße (B x T x H, Display eingeklappt): 505 x 424 x 87 mm
  • Gewicht: 5,66 kg
  • inkl. Netzteil und MPC-Computersoftware (Onlinezugang für Registrierung und mögliche Downloads erforderlich)